Skip to main content

Volksbanken und Raiffeisenbanken

Morgen kann kommen.

Volksbanken und Raiffeisenbanken

Im Rahmen des neuen Markenauftritts der Volksbanken und Raiffeisenbanken mit der Key Massage „Morgen kann kommen“ musste für den B2B Bereich eine spezielle Firmenkunden Kampagne entwickelt werden. Das aktuelle Thema: bargeldloser Zahlungsverkehr.
Ob im Supermarkt, Friseursalon oder Modegeschäft - das Interesse im Einzelhandel mit der Karte oder dem Smartphone zu bezahlen ist stark gestiegen.
Die Herausforderung bestand darin, eine breite Masse von Handelsunternehmen mit einer crossmedialen Kampagne anzusprechen, um sie für die Zahlungsverkehrs- und Terminallösungen der Volksbanken und Raiffeisenbanken zu überzeugen.
Denn bargeldloses Bezahlen bietet den Endkunden ein noch bequemeres, schnelleres und hygienischeres Einkaufserlebnis. Unternehmen sparen durch weniger Bargeld ebenfalls Geld und Zeit und müssen keinen offenen Rechnungen mehr hinterherlaufen.
Gerade die Volksbanken und Raiffeisenbanken bieten neben allen gängigen Zahlungsverkehrs-Lösungen für Unternehmen auch modernste Bezahlterminallösungen zu attraktiven Konditionen – und alles aus einer Hand.

Maßnamen

Im ersten Schritt galt es eine kreative Leitidee für die Firmenkundenkampagne im neuen Markenauftritt der Volksbanken Raiffeisenbanken zu entwickeln. Im zweiten Schritt wurde darauf aufbauend eine crossmediale B2B Kampagne für die Entscheider der Handelsunternehmen gelauncht. Zum Einsatz kamen dabei neben den klassischen Medien spezielle Out of Home Platzierungen an Flughäfen sowie POS Aktivitäten in den lokalen Volksbanken und Raiffeisenbanken Filialen.  

Begleitet wurden die Maßnahmen durch umfangreiche Online Aktivitäten. Neben einer entsprechenden Landingpage zum Thema „bargeldloser Zahlungsverkehr“ wurde eine begleitende Bannerkampagne geschaltet, die die Interessenten über einen CTA zu weiterführendem Content wie einem Whitepaper leitete. Um das Thema „bargeldloser Zahlungsverkehr“ auch audiovisuell in den Medien zu platzieren, wurde neben einem 20 sekündigen Werbespot auch einen Hörfunk-Spot entwickelt und in den zielgruppenrelevanten Sendern geschaltet.

Funkspot